Benutzername:

Passwort:


Tales of Insanity

Einmal Seele zum Mitnehmen, bitte!
 
 

 Der Bund der Hexen

Nach unten 
AutorNachricht
Admin

Shinigami



Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 11.01.22

Der Bund der Hexen Empty
Beitrag©️ By Shinigami  Der Bund der Hexen EmptyMi März 23, 2022 10:07 pm # 131



Enzyklopädie
Alles zur Welt von Soul Eater






Der Bund der Hexen

Die Vereinigung der Hexen gibt es noch gar nicht so lange, wie man vermuten würde, es sind nicht sehr viel mehr als 1.000 Jahre. Damals gründete er sich nur, damit sich die unterschiedlichen größeren Hexenfamilie zusammenschlossen und sich nicht gegenseitig umbrachten. Denn zu dieser Zeit gab es noch keine Waffen und Meister, die Menschen waren schwach und wussten sich nur gegen die jüngsten und schwächsten der Hexen zur wehr zu setzten. Sie mussten sich nicht vor ihnen schützen, lediglich vor sich selbst, denn schon damals gierten viele der Hexen nach Macht und Wissen ein Grund, weswegen sie ständig miteinander stritten, solcher Streit artete viel zu schnell in Tod aus. Das hatte zu folge, dass manche mächtige Blutlinien komplett ausgerottet wurden, weil sie in den Augen anderer zu mächtig geworden waren.

Dieser Bund bestand nur aus wenigen Familien, die sich dazu zwangen, ihr Wissen zu teilen und sich Gegenseitig regulierten, immerhin wollte man die Menschen als perfekte Versuchsobjekte nicht ausrotten.
Damals hatten sie keine genaueren Gesetzte oder Regeln, nur wenn eine andere Hexe tötete, erfuhr das gleiche Schicksal.

Es dauerte einige Hundert Jahre bis neues Leben in den Bund kam, denn die Erschaffung der Waffen und die folgende Gründung der Shibusen warf zurecht Angst auf. Die folgende Fehlentscheidung einen Kishin auf die Welt los zulassen bereuten sie recht schnell, da auch sie einige Verluste zu beklagen hatten.

Nach diesem Krieg wurden einige neue Regeln aufgestellt, die bis heute gelten und gut und gerne erweitert werden. Auch wenn nicht alle Hexen dem Bund angehören und deren Schutz genießen werden sie nach denselben Regeln gemessen. Wer also eine andere Hexe tötet wird mit dem Tode bestraft.

Die oberste Hexe (Wird gesucht)
Durch den erhalt der Taschendimension wird ihre Kraft dauerhaft anzapft, weshalb sie sonst nur noch ihre Seele verbregen kann. Sie ist für die Ordnung des Bundes zuständig und hält diesen zusammen. Unter ihr arbeiten einige Vollstrecker, welche die Regeln durchsetzen und Strafen verteilen, wenn es nötig ist.

Standort
Island – Torfajökull
Dort steht das Portal, welches nur die Hexen des Bundes durchqueren können, wenn sie das Ritual zum Übergang vollführen. Der eigentliche Standort ist am anderen Ende des Portals in einer geheimen Taschendimension der obersten Hexe.
Auf der anderen Seite kommt man in einer großen Empfangshalle eines Schlosses, die Hexen haben hier einen großen Garten und Tierherden, sie sind potenziell dazu fähig sich komplett selbst zu versorgen.
In dem Schloss gibt es viele kleinere Wohnung, welche die Hexen beziehen können, einige wenige Hütten sind auf dem Gelände, um das Schloss zu finden. Ein kleiner Wald und eine Wiese bieten Orte an denen Kräutern und der gleichen wachsen können, welche man für Tränke benutzen kann.
Einen kleinen Markt gibt es ebenfalls.
Es geht hier durch kleinere Streits selten friedlich zu, auch wenn die oberste Hexe gerne für Ordnung sorgt.

Mitglieder
- Aktuell noch keine

Riten
Übergang in die Taschendimension ist nur Hexen möglich, die einen Kristall von der obersten Hexe bekommen haben, nur dieser hat die richtige Schwingung, um einen Übergang zu ermöglichen.


Regeln und Gesetzte
- Keine Hexe darf eine andere umbringen.
- Keine Hexe darf mit der Shibusen, einer Waffe oder einem Meister arbeiten, auch nicht, wenn diese die Shibusen verlassen haben.
- Keine Hexe darf eine andere unter den Menschen preisgeben
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen https://www.tales-of-insanity.com
 
Der Bund der Hexen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tales of Insanity :: Empfang :: Informationen & News :: Enzyklopädie-
Gehe zu: