Benutzername:

Passwort:


Tales of Insanity

Einmal Seele zum Mitnehmen, bitte!
 
 

 Dörfer

Nach unten 
AutorNachricht
Admin

Shinigami



Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 11.01.22

Dörfer Empty
Beitrag©️ By Shinigami  Dörfer EmptyMi März 23, 2022 10:07 pm # 132



Enzyklopädie
Alles zur Welt von Soul Eater






Dörfer
Hjemsted - Das Dorf der Schmanen

Standort und Aufbau
Norwegen (Valdres Naturpark) - Hjemsted

Das Dorf besteht zu einem großen Teil aus modernisierten Wikinger Häusern oder diversen Stein und Lehmbauten, alles was im eher kalten Klima die Hitze im Haus hält und der Natur nicht zu sehr schadet. In einem Umkreis von ca. 15 km Enden die Grenzen ihres Gebietes.
Die Schamanen genießen Unabhängigkeit von Norwegen, weshalb deren Miliz im Dorf nichts zu sagen hat. Auch wenn einige der Gesetzte Norwegens auch im Dorf gelten, sollten diese mit den eigenen Regeln in Konflikt treten, dann stehen die eigenen Regeln höher.
Elektrizität wird in geringen Mengen selbst hergestellt, fließendes Wasser bringen sie ohne Hilfe von außen Zustande. Das Internet und die damit einhergehende Verschmutzung wird für manche der Schamanen als notwendiges Übel gesehen, damit sie die Stimme der Natur weiterverbreiten können. Sie stehen für Natur- und Artenschutz ein, weshalb man tatsächlich viele Dorfbewohner in Organisationen, wie Greenpeace finden kann.

Dorfoberhaupt
Das Oberhaupt des Dorfes ist nicht zwingend ein erwachsener Mensch oder überhaupt ein Mensch sein. Man muss eine starke Verbindung zur Natur selbst haben und diese lesen können, nicht jeder Schamane kann es gleich gut. Aus diesem Grund wird nur der Beste unter ihnen einmal zum Oberhaupt des Dorfes, um die
Gemeinde auf dem rechten Pfad wandeln zu lassen. Nichts ist dem Oberhaupt so wichtig, wie der Schutz der Natur und deren Wohl.

Nora Sylvie Mikaela Pedersen|10 Jahre

Schutzgötter und andere wichtige Personen
Aoife MacKay|925 Jahre|Schutzgott
Sie verteidigte das Dorf während des letzten großen Krieges mit einem Kishin.

Eigene Regeln
Nachhaltigkeit
Ihr wohl größtes Motto, sie wissen, dass sie die Wolle von Schafen für ihre Kleidung benötigen. Holz, um ihre Kamine zu befeuern oder ihre Häuser zu bauen. Doch man soll nur so viel nehmen, wie man auch wieder zurückgeben kann. Die Natur soll nicht unter ihrer Anwesenheit leiden.

Absolutes Verbot von Fossilen Brennstoffen
Wer sich im Umkreis von 15 km um das Dorf befindet der tut gut daran sein Auto stehen zu lassen, denn die Bewohner haben die Erlaubnis ihre eigenen Strafen zu erhängen.

Tierhaltung
Man braucht Essen und infolgedessen stirbt ein Reh, doch man hat die Pflicht alle Teile so gut man es kann zu verwenden. Das Fell als Kleidung oder für die Einrichtung, Knochen kann man noch immer für Suppen verwenden, kleinere Werkezeuge oder als Schmuck. Tiere werden ungerne für ihr Fleisch gehalten, man gibt Kühen, Schafen und Hühner stets genug Auslauf, damit man deren Wolle, Milch und Eier verwenden kann. Für die Größe des Dorfes ein Notwendiges Übel.
Fremden ist es verboten im Gebiet der Schamanen zu jagen oder in der Wildnis zu schlafen.

Schamanischer Boden ist neutral
Man stellt sich weder auf die Seite der Shibusen, noch die der Hexen, der Unsterblichen oder des Kishins. Sie alle bringen Zerstörung über die Natur und scheinen oft noch weniger Interesse an deren Erhalt zu haben als die einfache menschliche Population. Im Zweifel versorgt man Fremde medizinisch, aber wenn sie nicht in das Dorf passen, werden sie nach der Genesung verdrängt.

Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen https://www.tales-of-insanity.com
Admin

Shinigami



Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 11.01.22

Dörfer Empty
Beitrag©️ By Shinigami  Dörfer EmptySo Mai 08, 2022 3:00 pm # 182

Enzyklopädie
Alles zur Welt von Soul Eater



Dörfer
Loew - Das Dorf der Enchanter

Standort
Mongolei am Khoton Lake

Dorfoberhaupt
Ein Meister seines Handwerkes wird gesucht, sei es ein alter grummeliger Mann, der nur widerwillig sein Handwerk weitergibt oder eine junge ambitionierte Mechanikerin, die sich meisterlich darauf versteht, Golems herzustellen. Das Oberhaupt dieses Dorfes hat oft das letzte Wort, wenn es um Streit geht.
(Wird gesucht)

Grober Aufbau
In der Mitte des Dorfes lieg ein großer, ja bald riesiger Dorfplatz, was daran liegen mag, dass dort regelmäßig Golems ausgestellt werden, auf die man besonders stolz ist. Ansonsten befindet sich dort ein Markt mit Ständen, die diverse Dinge verkaufen, Lebensmittel, Werkezuge, Material für Golems und was man sonst noch so für den Haushalt gebrauchen kann.
Den Marktplatz umringen diverse Geschäfte und Werkstätten, tatsächlich befindet sich der Speckgürtel an diesen um den Marktplatz herum, hier sind nur sehr wenige Wohnungen, denn die liegen zusammen mit wenigen Arztpraxen eher im Äußeren Ring des Dorfes.
Alles ist sehr strukturiert aufgebaut, so dass man es einfach hat, alles zu finden und schnell von A nach B kommt. Auch in den Wohnviertelen gibt es viele Heimwerkstätten, aber nicht von der Größe, wie in der Stadtmitte. Dort befindet sich auch ein kleines Kranken- und Ärztehaus, nebenan eine Polizeistation und Feuerwehr.

Eigene Regeln
- Absolutes Verbot von Massenproduktion, wir sind Handwerker, jedes Stück ist ein Unikat und von Hand gefertigt.
- Qualität über Quantität.
- Im Zweifel eines großen Streites entscheidet das Oberhaupt.
- Was als Golem hergestellt werden kann, ist besser als technische Geräte.
- Fremden gegenüber ist man höflich und andere Enchanter und deren Familien sind immer willkommen.
- Egal wie gut du bist, du kannst noch besser werden.
- Gib dein Wissen an die nächste Generation weiter, damit sie noch besser werden als du selbst.

Geschichte
Wann genau das Dorf gegründet wurde, verlor sich wohl in der Geschichte, man kann nur vermuten, dass es sie bereits zu den Zeiten diverser nomadischer Stämme gab. Auch wenn sich das wandelnde Dorf und deren Golems lieber aus dem Streit des Landes heraushielten, damit sie ihr Handwerk ungestört ausführen konnten.
Auch folgende Hunderte Jahre an diversen Übernahmen des Landes durch andere Länder oder innere Konflikte, änderten nichts daran, dass regelmäßig Ausländische Enchanter aufgenommen wurden und sich das kleine Dorf immer mehr zurückzog. Sei es auf besonders unwillkommene Berge oder in Höhlensysteme.
Erst in den letzten hundert Jahren setzte sich die Stadt unter den Augen der Sovjet Union am Khoton Lake nieder und gründete ihre eigene Stadt.
Sie wird seitdem nicht nur vom Oberhaupt der Enchanter geführt, sondern auch diversen Administratoren, die sich um Wirtschaftliche, Soziale, Ökologische und unter anderem noch die Kommunikation mit dem Ausland und der Mongolei selbst kümmern.
Rund um das Jahr 2.000 erhielt das Dorf, was nun eher eine Stadt war, die Unabhängigkeit von der Mongolei, während die Gesetzte gerne beibehalten wurden, mit zusätzlichen eigenen Regeln, hat die Polizei nur bedingt etwas in der Stadt zu melden. Auch wenn man wegen möglichen Verbrechern mit dieser kooperiert.

Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen https://www.tales-of-insanity.com
 
Dörfer
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tales of Insanity :: Empfang :: Informationen & News :: Enzyklopädie-
Gehe zu: